Crayon Blog

Crayon Talk November 2020 | AWS - und warum sich ein Cloud-Vergleich lohnt

In Software & Cloud Economics, Consulting Services, Thought Leadership, Direct Customers

Die eine Cloud - das war gestern. Verschiedene Vendoren erobern den Markt und offerieren ihre Lösungen. Auch Multi-Cloud-Strukturen sind heutzutage keine Seltenheit mehr und deutlich einfacher umzusetzen als vor einigen Jahren. Diese Situation bietet sowohl Unternehmen, die vor einer Migration stehen, als auch Unternehmen, die bereits in der Cloud arbeiten, einige Vorteile. Dabei hat natürlich jeder Cloud-Anbieter seine eigenen Stärken und Herausforderungen, die im Vorfeld detailliert zu prüfen sind. Daher macht ein Cloud-Vergleich Sinn. Hierzu finden Sie am Ende des Interviews ein Sonderangebot.

Im aktuellen Interview sprechen wir mit Nikolaj Sewerinow. Er ist Business Development Manager rund um das Thema Cloud-Service und fokussiert sich derzeit auf die Zusammenarbeit mit AWS.

 

Nikolaj, wieso spielt AWS deiner Meinung nach in den Kundenanfragen eine immer wichtigere Rolle?

Wie die meisten bereits wissen, ist Crayon eine Customer Centric Organisation. Das bedeutet, dass wir uns zu 100% an den Bedürfnissen und Herausforderungen unserer Kunden orientieren. Hinzukommt, dass die Nutzung von Cloud-Diensten in den letzten Jahren enorm angestiegen ist und für unsere Kunden immer wichtiger wird. So stellen wir z.B. bei einem Cloud-Vergleich immer wieder fest, dass viele Workloads über die AWS-Cloud mit einem 2-3fach besseren Preis-Leistungs-Verhältnis betrieben werden können als bei anderen Cloud-Anbietern. Somit ist die Zusammenarbeit mit AWS eine logische und strategische Entscheidung, die unseren Kunden mehr Vorteile und Flexibilität bietet.

 

Du hast gerade von einem Cloud-Vergleich gesprochen. Wie genau wird ein solcher Vergleich durchgeführt?

Im Grunde ist es sehr einfach – auch wenn es manchmal ganz schön komplex werden kann. Nach einer kurzen IST-Analyse der IT-Infrastruktur durchleuchten wir alle relevanten kaufmännischen und technischen Aspekte für die Cloud-Dienste. In vielen Fällen werden bereits in der Analyse-Phase die ersten Optimierungsmöglichkeiten ermittelt. Im Anschluss führen wir eine individuelle Bewertung der unterschiedlichen Cloud-Anbieter durch und stellen unseren Kunden eine detaillierte Dokumentation bereit. Dabei ist besonders zu betonen, dass es sich in erster Linie um eine herstellerunabhängige Beratung handelt. Mit dem Ergebnis aus dem Cloud-Vergleich erhalten unsere Kunden eine individuelle Empfehlung, die ihnen den optimalen Weg in die Cloud ermöglicht. In den meisten Fällen unterstützen wir unsere Kunden dann auch bei der Migration und weiteren Servicethemen.

 

 

Für wen ist AWS ein interessanter Cloud-Anbieter?

Unsere Erfahrung zeigt, dass AWS aufgrund der starkentwickelten Cloud-Lösungen nahezu für alle Unternehmen interessant sein kann. Dazu zählen Kunden, die vor der Migration stehen, als auch Kunden, die sich am Anfang ihrer Cloud-Reise befinden oder bereits seit längerem einen Anbieter nutzen. Die Unternehmen, die vor der Migration stehen, haben die Möglichkeit zu prüfen, ob eine Cloud-Strategie Sinn macht und welche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Migration zu erfüllen sind. Aber auch für Unternehmen, die bereits in der Cloud sind, macht ein Vergleich Sinn, um zu prüfen, ob sie mit ihrer Strategie auf dem richtigen Weg sind oder durch einen Provider-Wechsel oder eine Multi-Cloud-Strategie nicht doch noch höhere Einsparungen sowie technische Vorteile erzielt werden können. 


Was ist deiner Meinung nach die Besonderheit an der Zusammenarbeit mit AWS?

Besonders auffällig ist, dass AWS einen ausgeprägten Kundenfokus hat. Die gesamte AWS-Strategie beruht darauf, dem Kunden einen starken Mehrwert durch die Cloud-Nutzung zu schaffen. Dabei spielt nicht nur die kurzfristige Optimierung und Migration eine wichtige Rolle, sondern auch die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens. Eine andere Stärke, die wir durch Kundenprojekte immer wieder feststellen, ist, dass durch die AWS-Cloud viele Geschäftsprozesse unkompliziert automatisiert werden können. Somit wird z.B. ermöglicht, dass Mitarbeiter von lästigen Aufgaben entlastet werden, die viel Zeit beanspruchen und einen hohen organisatorischen Aufwand (abteilungsübergreifend) verursachen. Dadurch werden mehr immaterielle Ressourcen für die Geschäftsentwicklung eines Unternehmens freigeräumt und somit ein schnelleres Wachstum ermöglicht.