Crayon Blog

Oracle Java: Incompliance unabwendbar?

In Thought Leadership

In den letzten Monaten gab es kein spannenderes Thema im Oracle Umfeld als Oracle Java, und zwar wegen eines kurzen Satzes: Ab Januar 2019 sind alle Aktualisierungen für die kommerzielle Nutzung von Oracle Java SE kostenpflichtig. Ich persönliche habe dazu bereits ein Dutzend Webcasts gehalten, das Interesse reißt aber nicht ab, ganz im Gegenteil, und mit gutem Grund. Änderungen in den Nutzungsbedingungen, neues Subscription-Modell, Short Term Releases - all diese Themen verunsichern Kunden derzeit.

Auch wenn man darauf bedacht ist, stets nach aktuellsten Regularien die Lizenzierung vorzunehmen, macht Oracle es den Unternehmen leicht in die Incompliance zu rutschen. Unsere bisherigen Projekte haben ergeben, dass hier eine enorme Gefahr für Unternehmen herrscht, diesem Thema zu wenig Aufmerksamkeit zu geben und werden dann von Audits des Herstellers überrascht.

Nach zahlreichen Beratungsgesprächen kann ich jedem nur dazu raten, sich schleunigst einen Überblick darüber zu verschaffen, welcher Bedarf in seinem Unternehmen besteht. Der nächste Schritt ist dann diesem Bedarf entsprechend eine konsolidierte Beschaffung. Unternehmen sollten also in der Lage sein, jede Anwendung, auf der JAVA SE läuft, zu erheben und zu identifizieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass Kosten und Risiken korrekt eingeschätzt werden.

Konkret sollten folgende Fragen beantwortet werden können:

  • Wie viele Java-Installationen haben wir, wo sind sie und warum haben wir sie?
  • Nutzen wir kostenpflichtige Features?
  • Benötigen wir Support für Java?
  • Können wir Java durch eine andere Technologie ersetzen?
  • Wie viele kostenpflichtige Lizenzen existieren bereits im Unternehmen?
  • Wie hoch werden die Kosten Anfang 2019 ausfallen?

Scheinbar einfache Fragen, die Praxis zeigt jedoch, dass die Beantwortung meist nicht leicht fällt. Die Abwendung einer Incompliance geht aber nur dann, wenn Sie sich hier ein klares Bild verschaffen. Um also die Frage im Titel zu beantworten ist die Incompliance nicht unabwendbar, aber keine einfache Angelegenheit. Und Themen wie Lizenzoptimierung und Kosteneinsparung habe ich dann noch gar nicht erwähnt – obwohl auch diese Punkte sehr spannend sind und dazu führen können, dass auch mit den aktuellen Änderungen durch Oracle, Java zu einem Thema geworden ist, bei dem sich enorme Einsparungen erzielen lassen können.

Jan-Marco Müller - Presales Specialist Oracle